Get Adobe Flash player

Festablauf


Der Festtag beginnt mit einem Gruppenfoto aller Daruper Majestäten vor dem Haus Darup. In der Zwischenzeit treten die Daruper Schützen auf dem Alten Hof Schoppmann an und erwarten hier die Könige und Königinnen der letzten Jahre. Von dort setzt sich der Festumzug in Bewegung. Das erste Zwischenziel ist bei unserem amtierenden Kaiserpaar Werner und Anneliese Plogmaker. Dort wird das Kaiserpaar seinen Platz in der Kutsche einnehmen. Der Umzug wird fortgesetzt, um die Gastvereine an ihren Treffpunkten abzuholen.

 

12:15 Uhr    
Treffen der Daruper Vereine auf dem Alten Hof Schoppmann; Beginn eines kleinen Platzkonzertes und Ausgabe einiger Erfrischungsgetränke.
Alter Hof Schoppmann: Daruper Vereine, Schützenverein Römershagen, Magdalenen-Bruderschaft Darup, Fanfarenzug Buldern, Spielmannszug Bergerhof

 

12:30 Uhr
Antreten und Beginn des Umzuges durch Darup; Abholen des Kaiserpaares

 

ca. 13:15 Uhr    
Eintreffen des Daruper Schützenzuges an der Reithalle und anschließend auf dem Hof Schulze Darup. Start des Umzuges für die eingeladenen Schützenvereine.
Reithalle: Antoni-Bruderschaft Nottuln, Schützenverein Appelhülsen, Martini-Bruderschaft Nottuln, Rübenschützen Schapdetten, Schützenverein Schapdetten, Gemütlichkeit Stevern; Spielmannszug Stadtlohn-Wiesenthaler Hof Schulze Darup: St. Johanni Buldern, St. Georg Harle, Allg Schützenverein Lette, Nieströter Schützenverein Dülmen, Schützenverein Rorup, Schützenverein Westhellen-Gerleve, Spielmannszug Olfen

 

ca. 13:45 Uhr     
Eintreffen des Festumzuges am Festplatz/ Vogelstange. Begrüßung durch den Gildemeister der Magdalenen-Bruderschaft; Grußworte der kirchlichen und politischen Gemeinde; Gelegenheit für kurze Grußworte der Gastvereine.

 

ca. 15:00 Uhr   
Beginn des Kaiserschießens. Aus den Reihen der ehemaligen Könige der Magdalenen-Bruderschaft wird durch Vogelschießen der neue Kaiser ermittelt.

 

ca. 17:30 Uhr    
Fahnenschlag zu Ehren des neuen Kaiserpaares.

 

19:30 Uhr     
Proklamation des neuen Kaiserpaares im Festzelt; anschließend Kaiserball mit der Tanzband „Splash“.


Der Umzug und das anschließende Vogelschießen werden musikalisch begleitet vom Musikzug Bergerhof (Sauerland), Fanfarenzug Buldern, Spielmannszug Olfen, und den Stadtlohn Wiesenthalern.

Darup, 17.04.2017

 

Darup (pb). Josef Wewering ist neuer Chef der Magdalenen-Bruderschaft Darup. Im Rahmen der Generalversammlung wählten ihn die Mitglieder einstimmig zu ihrem Gildemeister. Erst vor zwei Jahren hievten die Schützen den 56jährigen vom Beisitzer zum 2. Mann in der Bruderschaft. Er tritt die Nachfolge von Bernhard Bußkamp an, der seit 2009 die Geschicke des Schützenvereins geleitet hatte und aus gesundheitlichen Gründen auf eine Wiederwahl verzichtete. Zum neuen stellvertretenden Gildemeister wurde der bisherige Kassierer Berthold Wilde gewählt. Sein altes Amt übernimmt nun Andreas Laspe, der nach einstimmigen Mitgliedervotum nun Herr der Finanzen ist. Wiederwahl hieß es für Schriftführer Benedikt Wessling und auch für die Beisitzer Max Schulze Berning und Tobias Plogmaker.

Zuvor gab Wewering einen Rückblick über zahlreiche Vereinsaktivitäten. Unter anderem verteidigten die Fahnenschläger am Schützenfestwochenende erfolgreich ihren Titel beim Schützen-Cup-Beachsoccer-Turnier in Schapdetten. Auch die Seniorenfahrt zum Landesgestüt nach Warendorf habe mit 67 Teilnehmern eine tolle Resonanz („ Großartig vorbereitet und organisiert“) erfahren. Sein Dank galt zudem allen Spendern der Kriegsgräbersammlung, die rund 1.000 Euro erbracht hätte. Als „sehr gelungene Umweltaktion“ bewertete Wewering ebenfalls den zusammen mit der Feuerwehr Anfang März organisierten 3. Daruper Umwelttag.

 

Wenn Schriftführer Benedikt Wessling lächelnd zum Rednerpult schreitet, um sein Schützenfest-Protokoll vorzutragen, schweigt in der Regel der proppenvolle Saal im Landgasthaus Egbering. Schließlich will keiner etwas verpassen. „Bier, König und Musik“ lautete das Thema seiner diesjährigen Protokolllesung, bei dem er gefühlt kaum eine Minute ausließ und sich bei seiner humorvollen ausführlichen Schilderung des Schützenfestes 2016 wiederum selbst übertraf.

Gut, dass die Mitglieder im Vorjahr vorausschauend einer 50prozentigen Beitragserhöhung zugestimmt haben. Ohne diese wäre bedingt durch die hohen Kosten für den Umbau der Vogelstange und auch durch einen erklecklichen Fehlbetrag des Schützenfestes 2016 der Sparstrumpf nahezu leer gewesen. Dies belegte Kassierer Berthold Wilde mit seinen Zahlen eindrucksvoll. Die Bruderschaft sei aber, so Wilde, nach wie vor gut aufgestellt und auch die zusätzlichen Kosten für das Jubiläumsschützenfest 2017 würden keine Sorgenfalten verursachen.

 

Jeweils Standing Ovations gab es im Anschluss für drei Verleihungen einer Ehrenmitgliedschaft. Den Anträgen für Bernhard Strätker, Georg Rabert und Bernhard Bußkamp stimmten die Schützenbrüder mit eindrucksvollen Voten zu. Das Trio hatte sich zweifellos über Jahrzehnte für die Bruderschaft verdient gemacht.

 

Abschließend gab Josef Wewering einen Ausblick auf das Jubiläumsschützenfest von 01. bis 03. Juli 2017. So verändert sich beim Kaiserschießen am Samstag der Umzug durchs Dorf. Die Daruper Schützen und die Vereinsabordnungen der Daruper Vereine treffen sich um 12:15 Uhr zusammen mit allen Daruper Königspaaren auf dem Alten Hof Schoppmann. Um 12:35 Uhr wird mit musikalischer Unterstützung zunächst das Kaiserpaar Werner und Anneliese Plogmaker und dann die eingeladenen 13 Gastvereine an der Reithalle und am Hof Schulze Darup abgeholt. Nach einem Umzug durchs Dorf beginnt das Kaiserschießen um 15 Uhr

 

GV2017-1

 

Der komplette Vorstand der Magdalenen-Bruderschaft Darup stellte sich mit dem Königs- und Kaiserpaar nach der Generalversammlung zum traditionellen Gruppenbild. Von links: Berthold Wilde, Marcel Ahlers, Hermann-Josef Gehrmann, Benedikt Wessling, Werner und Anneliese Plogmaker (Kaiserpaar), Theo Struwe, Tobias Plogmaker und Julia Gerdes (Königspaar), Jan Tenberge, Max Schulze Berning, Josef Wewering, Robert Hesker, Andreas Laspe und Hubert Heimann.

 

GV2017-2

 

Ausnahmslos einstimmig votierten die Mitglieder bei den Vorstandswahlen und den Anträgen über eine Ehrenmitgliedschaft.

Quelle: http://www.azonline.de/Darup/2445240-Neuer-Koenig-der-Magdalenen-Bruderschaft-Tobias-Plogmaker-ist-Sohn-des-amtierenden-Kaiserpaars-Gern-auf-Schalke-Vogel-gefeuert

 

 

Gern auf Schalke-Vogel gefeuert

Neuer König der Magdalenen-Bruderschaft Tobias Plogmaker ist Sohn des amtierenden Kaiserpaars

 

tobi-prost

 

Darup. Sein Bruder Christian ebnete ihm den Weg zur Königswürde. Das verriet gestern Tobias Plogmaker (31), neue Majestät der Magdalenen-Bruderschaft Darup. Beim Frühschoppen ließ sich der stellvertretende Löschzugführer der Feuerwehr in Darup gemeinsam mit seiner Königin Julia Gerdes und den vier Ehrendamen Hannah Greve, Anna-Lena Schlätker, Angelika Gausepohl und Ulrike Weitkamp nochmal kräftig feiern.

 

„Mir ist es überhaupt nicht schwer gefallen, auf den blau-weißen Vogel mit Schalke-Emblem zu feuern“, bekannte Plogmaker, Sohn des amtierenden Kaiserpaars Anneliese und Werner Plogmaker und eingefleischter Fan von Borussia Dortmund. Vogelbauer Robert Hesker hatte das hölzerne Federvieh nach den Wünschen des vormaligen Königs Berthold Wilde gefertigt. Sehr zur Freude von Dechant Norbert Caßens, der aber doch sein Bedauern über die Zerstörung des „wunderbaren Vogels“ zum Ausdruck brachte. „Auch Schalker haben Gefühle“, sagte er beim Frühschoppen und hielt einen Flügel in die Höhe, der beim Vogelschießen heruntergefallen und ihm geschenkt worden war.

 

kaiser und könig

 

 Tobias Plogmaker jedenfalls ließ sich nicht davon abhalten, kräftig auf den Vogel zu feuern. „Schießmeister Manfred Gerding hat uns bestens betreut“, sagte er und schloss damit seine Konkurrenten Richard Warmeling, seinen Bruder Christian Plogmaker und Robert Hesker ein. Zuvor hatte der Schießmeister den Schützen empfohlen, sich nicht die italienischen Elfmeter-Schützen bei der Fußball-Europa-Meisterschaft zum Vorbild zu nehmen. Denn abends zuvor hatte die gesamte Daruper Schützenfamilie beim Rudelgucken des Viertelfinalspiels „Deutschland gegen Italien“ den spannenden Elfmeter-Krimi verfolgt.

„Deutschland kommt eine Runde weiter, und ich werde Schützenkönig“, das hatte sich Tobias Plogmaker an diesem Abend fest vorgenommen und tatsächlich wahr gemacht. Julia Gerdes sagte spontan zu, als sie gefragt wurde, als Königin an seiner Seite zu stehen. Sie brachte bereits adelige Erfahrungen ein, denn bis zum vergangenen Jahr war sie Königin in Harle.

Als stellvertretender Gildemeister hatte Josef Wewering die vornehme Aufgabe, gekrönte Häupter und einen Offizier zu ehren. Goldkönigin Änne Gehrmann, die zusammen mit ihrem Sohn Hermann-Josef die Bühne betrat, zeigte sich gerührt von der Auszeichnung. Ein bewegender Moment auch für ihren Sohn, als die Festteilnehmer minutenlang im vollbesetzten Zelt stehend Applaus spendeten. Des verstorbenen Goldkönigs Ludger Weitkamp – vielen Mitgliedern der Schützenfamilie liebevoll als „Onkel Lou“ in Erinnerung – wurde ebenfalls gedacht.

 

Ehrungen16

Nach einer bewegenden Zeremonie formieren sich die geehrten gekrönten Häupter – das Silberkönigspaar Wiltrud Allendorf und Georg Rabert, Goldkönigin Änne Gehrmann, das Rubinkönigspaar Elisabeth und Bernhard Warmeling – sowie Leutnant Hubert Heimann, der für 20-jährigen aktiven Dienst ausgezeichnet wurde, zum Erinnerungsfoto

  Auch das Rubinkönigspaar Bernhard und Elisabeth Warmeling und das Silberkönigspaar Georg Rabert und Wiltrud Allendorf wurden ausgezeichnet. Für seine 20-jährige Tätigkeit als Offizier wurde Leutnant Hubert Heimann geehrt.

Festteilnehmerin Maria Hesker, die seit 54 Jahren mitfeiert, freute sich: „Zum Schützenfest in Darup kommt das ganze Dorf zusammen und feiert gemeinsam. Das ist wundervoll.“ Auch Nottulns Bürgermeisterin Manuela Mahnke zeigte sich begeistert: „Das Schützenfest in Darup ist traumhaft schön.“

 

pastor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KinderKP2016

 

Das aktuelle Kinder-Schützenkönigspaar Rafael und Amelie Seidel

mit dem amtierenden Schützenkönigspaar Berthold Wild und Gundrun Thiemann

 

 

Beim traditionellen Dorffest an der Daruper Feuerwehr fand auch in diesem jahr wieder das Schützenfest der Kinder statt. Der standhafte Styropor-Vogel benötigte über 100 Schüsse aus der Tennisball-Kanone, bis ihn Rafael Seidel von seiner Stange holte. Der stolze König war im nu umringt von zahlreichen Kindern. Rafael dachte sich aber, die Krone bleibt in der Familie und nahm Amelie Seidel zu seiner Königin. Wollen wir mal schauen, ob Vater Danny Seidel dem Motto treu bleibt.

Natürlich ließ es sich das amtierende Königspaar Berthold Wilde und Gudrun Thiemann nicht nehmen, Rafael und Amelie Seidel zu gratulieren.

Auch der Vorstand der Magdalenen-Bruderschaft wünscht auf diesem Wege alles Gute zur Regentschaft!

Quelle: Allgemeine Zeitung (Bericht von Peter Brüggemann)

Schützen stärken Vorstand

Darup (pb). Wohl dem Verein, der solche Mitglieder hat. Bei der Generalversammlung der Magdalenen-Bruderschaft Darup schlug der Vorstand eine Erhöhung des Jahresbeitrags für Aktive von 12 auf 15 Euro vor. Josef Wewering, der den erkrankten Gildemeister Bernhard Bußkamp vertrat, begründete die 25prozentige Erhöhung mit einen künftigen erhöhten Ausgabevolumen durch die Umrüstung der Vogelstange in Höhe von rund 4.000 Euro, Mehrausgaben für die Musik zum Schützenfest sowie zusätzlichen Kosten für das Jubiläumsschützenfest 2017. Darauf beantragte Ludger Thiemann spontan eine Erhöhung auf 18 Euro. Erstaunlicherweise gab es keinerlei Diskussionen. Mit deutlicher Mehrheit stimmten die 90 anwesenden Mitglieder der 50prozentigen Erhöhung zu. Mit diesem Votum erhält der Vorstand für die zukünftigen Aufgaben zweifellos eine beeindruckende Rückendeckung.

gv-versammlung-2016

Mit deutlicher Mehrheit stimmten die Schützenbrüder

der Magdalenenbruderschaft einer 50prozentigen Beitragserhöhung zu.

Zuvor gab Wewering einen Rückblick über zahlreiche Vereinsaktivitäten. Unter anderem gewannen die Fahnenschläger kurz vor dem Schützenfest den ersten Schützen-Cup beim Beachsoccer-Turnier in Schapdetten („ein großartiger Erfolg“). Auch die Seniorenfahrt zur Firma Gelsenwasser nach Haltern habe, so der 2. Vorsitzende, mit 55 Teilnehmern eine positive Resonanz gehabt. Sein Dank galt zudem allen Spendern der Kriegsgräbersammlung, die 1.146 Euro erbracht hätte. Über eine gute Beteiligung der Schützenbrüder habe man sich auch bei der Baumpflanzaktion auf Hof Schoppmann sowie kürzlich beim Tag der Umwelt sehr gefreut.

Herzhaft lachen konnten die Schützenbrüder wieder beim Protokoll des Schützenfestes 2015 von Benedikt Wessling. Ihm entging seinerzeit offensichtlich nichts. Ob Oberst Hermann-Josef Gehrmann in seiner „Heiß-Wetter-Variante seiner Uniform“, der erfolgreiche Ventilatoreneinsatz der Feuerwehr gegen tropische Zelttemperaturen, Insiderwissen des Pastors über eine Sofaeroberung in der Diele von Schulze Darup beim Antreten oder der „4 Sterne-Vogel im Deutschlandtrikot von Holzvogelzüchter Robert Hesker“, alles kommentierte er mit einer kräftigen Prise Humor.

gv-vorstand-2016

Der komplette Vorstand der Magdalenen-Bruderschaft Darup stellte sich mit dem

Königs- und Kaiserpaar nach der Generalversammlung zum traditionellen Gruppenbild.

Von links: Tobias Plogmaker, Anneliese und Werner Plogmaker (Kaiserpaar), Theo Struwe, Berthold Wild und Gudrun Thiemann (Königspaar), dazwischen Jan Tenberge, Wessling, Hermann-Josef Gehrmann und Josef Wewering.

Nach dem Beisitzer Tobias Plogmaker stellvertretend für den Kassierer und amtierenden König Berthold Wilde, der seiner Königin Gudrun Thiemann nicht von der Seite weichen sollte, eine kleines Kassenplus bei nahezu unveränderter Mitgliederzahl von 565 mitteilen konnte, gab Josef Wewering kurze Ausblicke auf das Schützenfest 2016 (02.-04.07.) und das Jubiläumsschützenfest 2017 (01.-03.07.) einschließlich Kaiserschießen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok