Get Adobe Flash player

(Quelle: Allgemeine Zeitung)

 

Schützen sind auf ihr großes Fest am kommenden Wochenende bestens vorbereitet / Neues Duo auf dem Bock

putzen14

(Putzabend: Säbel, Orden und Glocke des Gildemeisters mussten gereinigt werden.

Im Bild Adjutant Steffen Wewering (l.) und Fahnenunteroffizier Tobias Plogmaker.)

 

 Darup   Die Magdalenen-Bruderschaft ist bestens gerüstet, wenn am kommenden Wochenende Schützenfest gefeiert wird. So haben etwa die Fahnenschläger in 14 Übungseinheiten ihr Können nochmal aufgebessert. Hochmotiviert sind die Jungs bei der Sache, denn sie dürfen dieses Jahr die neubezogenen großen Schlagfahnen präsentieren, heißt es im Pressebericht. Vor der Anschaffung haben die Fahnenschläger noch verschiedene Tücher und Nähvariationen ausprobiert. „Wir möchten das Optimale mit der Fahne raus holen“, zeigt sich Fahnenunteroffizier Tobias Plogmaker von der Entscheidung für neue Fahnen überzeugt.

Auch die Adjutanten, der Oberst und der Major haben bei mehreren Trainingseinheiten ihre Reitkenntnisse verbessert. Aufeinander abstimmen musste sich der neuen Kutschenfahrer Jürgen Wilms mit seinem Beifahrer Michael Reckmann. Die beiden fahren in diesem Jahr erstmals in dieser Konstellation zusammen. „Ich muss mit den Pferden Konditionsfahrten machen“, weist Jürgen Wilms auf die Notwendigkeit vieler Fahrten hin.

Stets Unterstützung erfuhren alle Aktiven während ihrer Vorbereitungszeit durch das Königspaar Johannes Greve und Marion Gerversmann. Ihre Besuche bei den Übungsabenden wurden als willkommene Abwechslung und als Anerkennung für ihre Arbeit gerne gesehen.

Mit dem Putzabend endete nun die lange Vorbereitungszeit für das Schützenfest. Traditionsgemäß werden an diesem Abend nochmals die Säbel, die Orden und die Glocke des Gildemeisters gereinigt. Besondere Vorsicht ist beim Putzen der Glocke angebracht. Tunlichst sollte man es vermeiden, diese beim Putzen erklingen zu lassen. Ein Läuten hat schnell ein Strafgetränk zur Folge. Aber auch hier zeigte sich die geübte Truppe bestens und Oberst Georg Rabert musste kaum Strafen verteilen. Alle freuen sich nun auf den Samstagabend, wenn das Fest endlich beginnt. Auch über die Frage, für welches Königspaar die Vorbereitung ist, wurde reichlich spekuliert. Auch die Schützen sollten nochmals schauen, ob sie gut vorbereitet sind. Bernhard Busskamp und Marcel Ahlers haben noch einige Schützenkrawatten und Vereinsplaketten auf Lager.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok